PRESSROOM

StartGebäude

Gebäude

Heiztechnik-Unternehmen übernimmt Teile der Infrastruktur von Continental

Nun ist es amtlich: Das Heiztechnikunternehmen Stiebel Eltron übernimmt Teile der Produktions- und Funktionsflächen des bisherigen Continental-Standortes Gifhorn. Die entsprechenden Verträge wurden jetzt am Hauptstandort des Greentech-Unternehmens in Holzminden unterschrieben. Sukzessive übernimmt Stiebel Eltron bis Ende 2027 Teile der bestehenden Infrastruktur und will dort Wärmepumpen-Innenmodule produzieren. Ziel ist dabei auch, möglichst vielen der dort bisher beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firma Continental bei entsprechender Qualifikation eine nachhaltige Beschäftigungsperspektive aufzuzeigen.

Nachbarländer hängen Deutschland beim Einbau von Green-Tech-Heizungen ab

Beim Wettlauf um klimafreundliches Heizen in Europa wird Deutschland von seinen Nachbarn abgehängt: Die Bundesrepublik liegt bei den Absatzzahlen von Wärmepumpen pro 1.000 Haushalte mit nur rund 7 Geräten auf dem drittletzten Platz. Das zeigt die Statistik der European Heat Pump Association (EHPA). In Finnland haben 69, in Norwegen rund 60 und in Schweden 39 von 1.000 Haushalten 2022 eine Wärmepumpe eingebaut. Die rote Laterne trägt Großbritannien (2 Einheiten), Vorletzter ist Ungarn (4 Einheiten).

Stiebel Eltron-Kleinspeicher in der BVB-Geschäftsstelle und im Signal Iduna Park

In einigen Liegenschaften von Borussia Dortmund kommt demnächst der Stiebel Eltron-Kleinspeicher SNU 5 Plus zum Einsatz: An Waschplätzen im Stadion und in der Geschäftsstelle des BVB sorgen die kompakten Geräte künftig für eine komfortable Warmwasserbereitstellung ohne Vorlaufzeit. Anlässlich der Kooperation mit Borussia Dortmund gibt es die Geräte des BVB-Premium- und Nachhaltigkeitspartners Stiebel Eltron aktuell in limitierter Edition mit BVB-Logo. Die Sonderausführung ist keineswegs nur dem Verein vorbehalten: Auch Fans und Sympathisanten der Borussia können den Kleinspeicher in der BVB-Edition nutzen.

Stiebel Eltron WPL 10/13 HK Premium: Wärmepumpen-Musterlösung für die Heizungssanierung

Mit der WPL 10/13 HK Premium stellt Stiebel Eltron eine Musterlösung für den Heizungstausch im Bestand vor. Die Luft-Wasser-Wärmepumpe aus dem Low-GWP-Portfolio des Holzmindener Unternehmens erreicht im reinen Wärmepumpenbetrieb Vorlauftemperaturen von bis zu 65 Grad Celsius und ist damit ideal für Sanierungsvorhaben geeignet. Sie kommt jedoch auch für Neubauten uneingeschränkt in Frage und lässt sich auf Wunsch problemlos kaskadieren.

Erfolgreiche Influencer-SHK-Handwerkerin

Sie bezeichnet sich selbst als „Baumädchen“, ist gelernte Anlagenmechanikerin SHK und begeistert seit Jahren ihre mittlerweile eine halbe Million Follower auf Instagram und Tik Tok mit spannenden Einblicken aus ihrem Arbeitsalltag und Geschichten aus ihrem Privatleben. Die 31-jährige Sandra Hunke aus Schlangen bei Paderborn ist jetzt neue Kooperationspartnerin von Stiebel Eltron und wird in den kommenden Jahren die Marke und die Produkte des Unternehmens bewerben.

Neuer Gruppen-Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing

Heinz-Werner Schmidt wird ab 1. September 2023 neuer Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei der Stiebel Eltron-Gruppe. Der 62jährige wird damit als zweiter Geschäftsführer gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Kai Schiefelbein, der weiterhin die Ressorts Technik, Kundendienst, Finanzen, Einkauf und Personal verantwortet, die Stiebel Eltron-Gruppe leiten. „Wir sind sehr glücklich, mit Heinz-Werner Schmidt einen absoluten Fachmann und Branchenkenner für diese Aufgabe gewonnen zu haben“, so Dr. Ulrich Stiebel, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Stiebel Eltron-Wärmepumpen kompatibel mit wibutler energy OS

Betreiber einer Stiebel Eltron-Wärmepumpe profitieren ab sofort von der Kompatibilität ihres Wärmeerzeugers mit der wibutler Smart-Home-Lösung. Die Integration der Wärmepumpe in das Energiemanagementsystem wibutler energy OS optimiert die Betriebseffizienz und sorgt für größtmögliche Transparenz im Hinblick auf Stromverbrauch und Eigenstromerzeugung.

Stiebel Eltron spricht mit Continental über Nutzungsmöglichkeiten am Standort Gifhorn

Holzminden / Gifhorn, 19.07.2023 Stiebel Eltron und Continental haben eine wechselseitige Absichtserklärung zur Übernahme von Teilen der Produktions- und Funktionsflächen des bisherigen Continental-Standortes Gifhorn durch das Holzmindener Greentech-Unternehmen unterzeichnet. Als Nutzungsmöglichkeit ist die Produktion von Wärmepumpen-Innenmodulen inklusive der dazugehörenden Edelstahlspeicher angedacht. Bestandteil der Gespräche ist auch, möglichst vielen der dort bisher beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firma Continental bei entsprechender Qualifikation eine nachhaltige Beschäftigungsperspektive aufzuzeigen.

Stiebel Eltron bringt Neuauflage des Durchlauferhitzers DHB-ST auf den Markt

Durchlauferhitzer der Modellreihe DHB-ST von Stiebel Eltron wurden erstmals 1960 in den Markt gebracht – seitdem ist der dezentrale Warmwasserbereiter vor allem im Geschosswohnungsbau beliebt, denn er vereint hohen Komfort, Effizienz, Einfachheit in der Bedienung und Installationsfreundlichkeit. Mit der Neuauflage bekommt der Durchlauferhitzer nun nicht nur ein neues Design, sondern auch weitere Funktionen.

Drei Millionen neue GreenTech-Arbeitsplätze in der EU bis 2030

Holzminden, 27. Juni 2023 – Der Wärmepumpenhochlauf im Sinne des REPowerEU-Plans schafft in der Europäischen Union 3 Millionen neue Arbeitsplätze bis 2030. Dies geht aus einer neuen Studie der European Climate Foundation (ECF) und der European Heat Pump Association (EHPA) hervor. Auch im Inland wird der Heizungstausch als Maßnahme zur Absenkung der Emissionen im Gebäudebereich die Beschäftigung steigern: Mehr als eine Million der insgesamt drei Millionen zusätzlichen Arbeitsplätze werden voraussichtlich in Deutschland entstehen.

Meist gelesen